MittagTreffen mit… Johannes Comeau Milke - Designer, Unternehmer, Earthship Biotect, Netzwerker und Zukunftsverbesserer

Wie würde ich Johannes beschreiben?

Ich würde Johannes als einen sehr offenen und respektvollen Menschen beschreiben, der zwar sehr ruhig und gelassen wirkt aber dieses Feuer und den Antrieb in sich hat, das richtige zu tun und etwas zu erschaffen. Ich hatte den Eindruck, dass er eigentlich ständig mit ganz verschiedenen Projekten, Aufträgen und Herzensanliegen jongliert und es eigentlich auch ziemlich erfolgreich schafft die verschiedenen Bälle in der Luft zu halten.

johannes

(Bild: Johannes Comeau Milke privat)

Ort: D.Collective, Okerstr.45, Neukölln

Essen: Selbst gekochter Brokkoli und Kartoffeln mit Salat

Welches Projekt würde Johannes machen, wenn er BerlinerBürgermeister wäre oder zumindest den Bürgermeister nach einem dicken Gefallen bitten könnte?

Johannes würde am liebsten direkt auf der Tempelhofer Freiheit ein riesiges Berliner Earthship bauen.

Das Treffen (Alle Links wie immer am Ende)

Johannes wurde mir als nächster Gesprächspartner von Scott empfohlen. Mit Johannes hatte ich mich schon mal ein wenig auf dem Emergent Berlin unterhalten, nun hatten wir uns aber noch mal zum MittagTreffen im D.Collective in Neukölln verabredet.

Das große Thema über das Johannes wahrscheinlich stundenlang reden kann ist Earthship Biotecture. Dabei geht es um ein autarkes Haus, das sich quasi komplett selbst versorgt, inklusive Energie, Wasser und Lebensmitteln und auch noch zum großen Teil aus recyceltem Material gebaut wird. Johannes hat schon ein paar Earthship Projekte hinter sich, ist angehender Biotect und hat auf jeden Fall jede Menge Feuer für das Thema. Mich hat er zumindest davon überzeugt, dass die Dinger funktionieren und wenn ich jetzt ein Haus bauen würde, wäre es wohl ein Earthship.

Das D.Collective in dem wir uns getroffen haben, ist eine art gemeinnütziger Co-Working Space, der von verschiedenen Initiative, Organisationen und Firmen genutzt wird. Johannes ist einer der Mitgründer des D-Collective und auch mit better today, einer Agentur die er ebenfalls mitbegründet hat, vor Ort. Alleine an diesen paar Sätzen kann man schon erkennen wie unheimlich gerne er Sachen aufbaut. Egal ob die Agentur das D.Collective oder halt ein Earthship. Er ist definitiv ein “Macher-Typ”, der wahrscheinlich keine 2 Wochen in einem Job aushalten würde bei dem er nicht etwas kreieren kann, egal wie toll der Job ansonsten wäre.

Ich fand es echt cool und angenehm wie er es schafft diese ganzen verschiedenen Sachen am Laufen zu haben und dabei so ein ruhiger und entspannter Typ zu bleiben. Einen Spagat hinzubekommen aus Unternehmertum und der Motivation eine nachhaltigere Welt zu bauen, ist sicherlich nicht die einfachste Aufgabe, aber bei Johannes wirkt das alles sehr natürlich.

Der zweite große Antrieb für Johannes, schien mir seine Freude an Menschen zu sein. Er ist definitiv auch ein super Netzwerker, ähnlich wie alle meine bisherigen MittagTreffer macht er das aber nicht als Aufgabe, sondern aus purem Spaß daran mit Menschen zu kommunizieren.

Eine kleine Geschichte die ich noch gerne Teilen möchte ist das Feuerzeug das er bei sich trägt. Er hatte das Problem, dass er gerne ausversehen mal das ein oder andere Feuerzeug lieh und vergaß zurückzugeben, gleichzeitig aber immer seine eigenen Feuerzeuge verlor. Abgesehen davon, dass es unangenehm ist immer Leute nach Feuerzeugen zu fragen, ist das Image das Feuerzeugdieb ja auch nicht besonders. Wo es ein Problem gibt, gibt es auch eine Lösung und diese wurde ihm von seiner Freundin in Form eines Feuerzeug mit Schlaufe zum um den Hals hängen geschenkt. So sollte er, wenn alles gut läuft, nie wieder ein Feuerzeug verlieren und gleichzeitig immer eins parat haben.

Die gefährliche Halbweisheit die ich mir nach diesem Treffen aufgeschrieben habe:

“Wenn man etwas mit Liebe tut, ist man am Ende meist besser darin und stolzer auf das Ergebnis. Nun kann man Menschen dazu bringen zu Lieben was sie tun oder sie tun lassen was sie lieben. Das Zweitere klingt für mich irgendwie nach der besseren Lösung.“
Links

D.Collective

https://www.facebook.com/d.collective.space

Better Today

http://bettertoday.de/now/

Earthship Biotecture

http://earthship-deutschland.de/

https://www.betterplace.org/de/projects/21173-earthship-biotecture-deutschland-eine-kollektive-vision

https://www.youtube.com/watch?v=2KYJ0dsd-x0

 

 

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someone